Aktuelles

Flugplatzmodernisierung macht Fortschritte

 

Während am 14.10.2011 noch Schafe idyllisch auf EDKI weideten (zumindest kurzzeitig), ist heute der Flugplatz kaum wiederzuerkennen.

Flugplatz Ostseite 14.10.2011 Die Erdarbeiten haben allenthalben große Fortschritte gemacht und vor allem die baulichen Maßnahmen gehen in die Endphase.

Aufgrund der unterschiedlichen Bauweisen war der Baufortschritt der neuen Halle (Stahlbau) und unserer neuen Remise (Holz) jedoch unterschiedlich.

Am 14.9. fanden noch Erdarbeiten im Bereich von Halle und Remisen statt.

Erdarbeiten vor der Verdichtung

 Am 6.10. stand dann schon das Stahlskelett der neuen Halle.

 

Skelett der neuen Halle Genau einen Monat später, am 6.11.2018, war die Halle im Rohbau längst fertig und die Bodenplatten (Abmessungen 38,82 x 12,04 Meter) für beide Bauten wurden von der Kirchener Fa. Bügler-Bau in einem Gang in kontinuierlicher Arbeit in einer Mammutschicht von über 26 Stunden gegossen und fertig geglättet. Eine reife Leistung des ausführenden Unternehmens !

 

Bewehrung und Boden sind vorbereitet, es geht los 

 

Giessen ist Teamwork, wir hatten ein starkes Team !

 

Es wurde die ganze Nacht durch geschuftet

 

Die glatte Fläche, die keine Nachbearbeitung oder Beschichtung mehr erfordert, gleicht einer optisch fast Eisbahn.

 

Die fertige Bodenplatte am nächsten Tag 

Bereits am 12.11. begannen die Zimmerleute des Niederfischbacher Zimmereibetriebs Markus Böhmer mit dem Aufbau des Holzskeletts für die Remisen.

Beginn der Zimmerarbeiten an der Remise 

Weniger als einen Tag später, am 13.11. um 14h ist das Skelett fast fertig.

 

Aufbau des Holzskeletts Westseite

 

Remise Vorderseite (Nord/West)

 

Remise Rückseite (Süd)

In zwei Wochen kommen die Handwerker des Kirchener Dachdeckerbetriebs Uwe Grossert und erstellen die Dacheindeckung mit Stahl-Sandwichprofilen und die Fassadeneindeckung mit Stahltrapezprofilen. Die 9 elektrischen Sektionaltore sind ebenfalls bestellt. Sie werden durch Mitglieder des Vereins unter Leitung unseres Tor-Experten Bernhard Hübner bis Ende des Jahres eingebaut werden, dann ist schon mal alles dicht.

Im neuen Jahr stehen dann Detailarbeiten sowie Strom- und Wasserversorgung an bevor die Flieger in die neuen Räumlichkeiten einziehen dürfen.

 

Kampf den Schwarzkitteln

Parallel dazu hatten die Vereinsmitglieder nach erneuten ersten Wildschweinschäden auf 08 auf der  West-, Nord- und Südseite des Platzes einen 800m langen Elektrozaun aufgebaut, um weiteren Beschädigungen durch die Schwarzkittel entgegenzuwirken.

 

Über 800 m Elektrozaun haben fleissige Hände verlegt 

Die Schäden sind nicht mehr tragbar und wurden schon letztes Jahr zu einer Gefahr für den Flugbetrieb. Dieser Zaun wird nun zumindest solange bestehen bleiben, bis die Flugplatzmodernisierung fertig ist und der Platz komplett eingezäunt ist.

Veranstaltungen

Campus TV - Segelfliegen im SFC Betzdorf Kirchen

Webcam Süd

webcam

Webcam Ost

webcam

Webcam West

webcam
Copyright