Aktuelles

 

Turbulenter Spaß für die Mädels !

 

Mischung aus guter Thermik, starkem Wind und Turbulenzen hindern starke Frauen nicht am Fliegen !

Petrus hatte für den Girl´s Day des SFC Betzdorf-Kirchen e.V. am 29.. und 30.4.2017 ziemlich durchwachsenes Wetter ausgesucht : Am Samstag blies ein kräftiger und eiskalter Nordwestwind unter einer noch geschlossenen Wolkendecke. Trotzdem kamen alle angemeldeten Frauen um 10 Uhr morgens zum Flugplatz Katzwinkel, wo die Flugzeuge schon bereit standen.

 

Freude pur bei den Flying Girls 

Nach einem kurzen Vortrag von Max  übers Segelfliegen und letzten Formalitäten gings an die startklaren Maschinen, die aber trotzdem mit den „Flying Girls“ nochmal durchgecheckt wurde. Dazu gehörte natürlich auch die Einweisung in Notfälle und die Funktion des Fallschirms. Mit skeptischen Blicken wurde dann dieser etwas andere „Rucksack“ umgeschnallt. Inzwischen hatten die Wolken etwas aufgelockert, brauchbare Thermik sagte sich an, allerdings verbunden mit erheblichen Turbulenzen. Parallel mit zwei Flugzeugen gingen die Mädels dann in die Luft, begleitet von erfahrenen Fluglehrern und Fluglehrerinnen.

 

Eden und Louisa mit Fluglehrer Jörg

Schon nach den ersten Landungen zeugte strahlendes Lächeln von der Begeisterung, die sich im Laufe der weiteren Flüge auf alle übertrug. Nach anfänglich kürzeren Flügen gab es dann nachmittags bei mehr Sonne auch längere Thermikflüge. Alle Frauen hatten kein Problem mit den Turbulenzen und so konnte jede Teilnehmerin bis zum Abend mindestens schon zwei Flüge absolvieren. Den doch recht großen Flieger nahezu ohne Kraftaufwand zu steuern, zu beschleunigen oder zu verlangsamen, Kurven einzuleiten und die Maschine wieder aufzurichten waren ganz neue und begeisternde Erfahrungen, vom lautlosen Aufsteigen ohne Motorkraft im Aufwind ganz zu schweigen.

 

Louisa startet 

Am Sonntag gings dann bei strahlendem Sonnenschein, sehr guter Thermik aber starkem Wind weiter. Die letzten längeren Flüge wurden absolviert. Inzwischen konnten die Aspirantinnen schon einige Manöver selber steuern und so langsam abschätzen, ob das Segelfliegen eventuell eine Sportart ist, für die sich ein intensiveres und langfristigeres Engagement lohnt. Gleichzeitig lernten sie das Segelfliegen aber auch als einen Teamsport par excellence kennen, bei dem alle mit anpacken und helfen, damit die Fliegerkameradinnen- und Kameraden in die Luft kommen.

 

Erste Landung 

Dass Fliegen beileibe nicht nur Männersache ist, gehört indes beim Segelflugclub SFC Betzdorf-Kirchen e.V. längst zum Alltag. In allen Sparten sind Frauen vertreten und erzielen Erfolge, die sich sehen lassen können : Die „Grande Dame“ des deutschen Segelflugs, Ingrid Blecher aus Siegen, hat zahllose Wettbewerbe geflogen, Rekorde erzielt und das Eis für die Frauen mit über 40-jährigem Einsatz für den Frauensegelflug gebrochen, aber ebenso auch das Engagement junger Pilotinnen tatkräftig unterstützt.

 

Christa konzentriert sich auf den Start

Über ein Dutzend Pilotinnen sind derzeit im SFC aktiv und es werden jährlich mehr, nicht zuletzt deshalb, weil das Segelfliegen eine Sportart ist, in der Frauen physisch nicht benachteiligt sind.

 

Marianne strahlt schon bevor es los geht 

Nach dem erfolgreichen Girl´s Day, der Frauen in jedem Alter offensteht, hofft der Verein, dass doch einige der „Pilotinnen für einen Tag“ längerfristig in die Segelfliegerei einsteigen und eine Ausbildung beginnen. Die dafür erforderliche Zeit lässt sich individuell frei einteilen, der Verein nimmt dabei auf individuelle Anforderungen der Flugschülerinnen und Flugschüler Rücksicht und ermöglicht dennoch eine gründliche und sichere Ausbildung zu vertretbaren Kosten.

RizVN Login



Campus TV - Segelfliegen im SFC Betzdorf Kirchen

Webcam Piste

webcam

Webcam Vorfeld

webcam
Copyright