Aktuelles

Fliegende Feuermelder

 

Wie in den vergangenen Jahren haben die Piloten des Segelflugclubs SFC Betzdorf-Kirchen e.V. nicht nur ihre Instrumente und den Luftraum im Auge, sondern beobachten auch besondere Vorkommnisse am Boden, soweit diese aus großer Höhe sichtbar sind. Bei Waldbränden ist das meistens der Fall.

So auch am vergangenen Wochenende: Flugschüler Jan-Luca meldete am Samstagnachmittag über Funk einen Waldbrand hinter der Fa. Kleusberg am Hang an einem Bahndamm an seinen Fliegerkollegen Moritz, der in Platznähe flog. Er machte auch eine Luftaufnahme mit dem Handy und schickte sie ihm. Moritz landete umgehend und benachrichtigte die Feuerwehr telefonisch und mit genauer Ortsangabe per Foto. Am Boden den genauen Brandort zu finden ist sonst sehr schwierig, außer man kann eine Drohne einsetzen.

 

Luftaufnahme Waldbrand bei Wissen 16.5.2020 

Ähnliches gelang Pilot Danyal auf einem Streckenflug in der Nähe von Hadamar, wo er aus dem Segelflugzeug einen Brand auf einem Bauernhof sah und meldete.

Gerade in dieser extrem trockenen Wetterlage haben die SFC-Piloten neben den Aufwind versprechenden Cumuluswolken immer auch den Boden im Blick. Ein Waldbrand lässt sich von oben besser erkennen und lokalisieren und die Meldung kann schnell über Funk und Handyfoto erfolgen. So können sich die Flieger wenigstens ein bisschen für die vielen Stunden Bereitschaftsdienst revanchieren, mit denen die lokalen Feuerwehren den SFC an seinen Flugplatzfesten unterstützen.

 

Flugausbildung endlich wieder erlaubt

 

Am 8.Mai 2020 wurde die 6. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz veröffentlicht.

Sie enthält u.a. die Erlaubnis, Fahrschulen und ähnliche Einrichtungen wieder zu betreiben. Damit ist ab 13.5.2020 auch wieder die Flugausbildung zu zweit möglich.

Weiterhin muss dabei u.a. § 3 Abs. 5 beachtet werden, wonach eine Mund-Nasen-Bedeckung gefordert wird.

Daher bleiben alle bisher vom geschäftsführenden Vorstand für den Flugbetrieb während der Corona-Pandemie getroffenen Regelungen weiterhin voll umfänglich gültig und sind ausnahmslos einzuhalten, u.a.:

  •  Einhalten des Mindestabstands
  •  Tragen eines Mund- und Nasenschutzes am Platz und im Flugzeug
  •  Es dürfen maximal 5 Segelflugzeuge gleichzeitig am Start aufgestellt werden
  •  Alle Vereinsflugzeuge werden im Vereinsflieger reserviert.
  •  Der Aufenthalt am Flugplatz ist auf die unbedingt für den sicheren Flugbetrieb erforderliche Zeit zu  beschränken.

Ebenso gelten die schon mitgeteilten Verfahrensanweisungen weiter.

Änderungen der Verfahrensanweisungen werden wir hier zeitnah mitteilen.

Der Vorstand

 

Aktion "Pilot/in für einen Tag" für Einzelpersonen ab sofort möglich

Da die Flugausbildung nicht wie sonst in größeren Gruppen stattfinden kann, führt der Verein vorerst die traditionelle Frühjahrsveranstaltung zum Thema "Pilot/in für einen Tag" nicht als Gruppenevent durch, sondern bietet statt dessen die Möglichkeit, das Segelfliegen unverbindlich als "Schnupperpilot/in" als Einzelperson kennenzulernen.

Die strikte Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sowie das Tragen eines Mund-Nasenschutzes tun dabei dem Spaß keinen Abbruch.

 

Segelfliegen mit Mundschutz

Flugbegeisterte müssen daher nicht mehr am Boden bleiben. Dies bezieht sich allerdings nur auf den Ausbildungsbereich, "normale" Gastflüge sind noch nicht erlaubt.

Der Verein freut sich, dieses Angebot anbieten zu dürfen. Anfragen und Terminierung können über unsere Mailadresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

erfolgen.

Der SFC trägt dabei Sorge, dass alle aktuellen Vorschriften eingehalten werden, um die Sicherheit aller Teilnehmer nicht zu gefährden.

 

Erweiterte Möglichkeiten für den Segelflug

 

Nach umfangreichen Gesprächen des Luftsportverbandes Rheinland-Pfalz mit den zuständigen Ministerien konnte uns Peter Hammann, Geschäftsführer des LSVRP am 30.4.2020 davon unterrichten, dass ab sofort auch wieder doppelsitziges Segelfliegen in Rheinland-Pfalz erlaubt ist, jedoch noch keine Schulflüge und Flüge mit externen Gästen!

 

Die schlafende Schönheit erwacht wieder - Segelflug findet wieder statt

 

Checkflüge mit unseren Segelfluglehrern dürfen wir nun durchführen, diese tragen schließlich auch in erheblichem Maße zur Flugsicherheit bei. Nach erfolgreichem Checkflug dürfen unsere Mitglieder dann wieder alleine fliegen.

Wir weisen in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass sich die Abstandsregeln und Hygienevorschriften nicht geändert haben!

Unsere diesbezügliche Verfahrensanweisung vom 25.4.2020 gilt also vollumfänglich weiterhin.

Über weitere Änderungen werden wir hier zeitnah informieren.

Der Vorstand

 

Auch Segelflug beim SFC wieder eingeschränkt erlaubt

 

Nachdem schon der Motorflugsport ab dem 20.4.2020 in stark eingeschränktem Maß wieder aufgenommen werden konnte, freuen wir uns, dass nach langen Wochen des Wartens ab diesem Wochenende (25./26.4.2020) der Segelflug in Rheinland-Pfalz auch mit reinen Segelflugzeugen wieder legal möglich ist, allerdings gegenüber einem Normalbetrieb noch stark eingeschränkt:

Aufgrund einer Zusage vom Sozialministerium an den LSVRP und seine Mitglieder und in Anlehnung an Paragraph 4 Absatz 7 der 4. Corona-Bekämpfungsverordnung dürfen wir nun auch segelfliegen. Dies bedarf äußerster Disziplin aller Beteiligten.

 

Unter disziplinierter Einhaltung der Einschränkungen darf wieder geflogen werden

 

So darf grundsätzlich nur einsitzig geflogen werden. Daher sind Schulflüge, Einweisungsflüge, Überprüfungsflüge aktuell noch nicht erlaubt. Auch beim Flugbetrieb sind die Abstands- und Hygieneregeln penibel einzuhalten. Ebenso ist Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Leider dürfen sich in der momentanen Situation auch keine Gäste oder Zuschauer auf dem Flugplatz ansammeln.

Eine detaillierte Verfahrensanweisung des Vorstands an die Mitglieder ist am 25.4.2020 per Mail erfolgt. Ihr ist im Wortlaut Folge zu leisten.

Trotz dieser Einschränkungen werden die Pilotinnen und Piloten während ihrer Flüge aktiv zur Waldbrandprävention und Unterstützung der Feuerwehren durch Beobachtung unserer  großflächig unter extremer Trockenheit leidenden Wälder beitragen.

Über eine Änderung der genannten Regelungen werden wir an dieser Stelle zeitnah informieren.

Der Vorstand

 

Segelflugclub SFC Betzdorf-Kirchen e.V. für die Zukunft top gerüstet

 

Jahreshauptversammlung sieht Verein auf gutem Weg

Anlässlich der JHV des Segelflugclubs SFC Betzdorf-Kirchen e.V. konnte Armin Brast, 1. Vorsitzender des Vereins, eine positive Bilanz für die Saison 2019 ziehen und einen vielversprechenden Ausblick auf die Aktivitäten des Vereins für das Jahr 2020 geben.

 

Armin Brast, 1. Vorsitzender des SFC, konnte durchweg viel Positives berichten 

 

Weiterlesen: JHV 2020 sieht Verein auf gutem Weg

Campus TV - Segelfliegen im SFC Betzdorf Kirchen

Copyright